Baumann-Truppe mit Traumstart in Oberliga

Baumann-Truppe mit Traumstart in Oberliga

Neckarsulm gewinnt trotz zwei roter Karten in Schwäbisch Gmünd

BWOL: TSB Schwäbisch Gmünd – NSU Neckarsulm 27:30 (10:15) 

Die Neckarsulmer Männer sind nach einer starken Leistung mit einem Sieg in die Saison der Baden-Württemberg-Oberliga gestartet. Nach 60 intensiven Minuten bezwang der Aufsteiger den arrivierten Oberligisten aus Schwäbisch Gmünd in dessen Halle mit 27:30.

Doch von vorne: Nach einem Gegentor per Strafwurf in der ersten Spielminute war es an Neuzugang Sandro Gohly das erste Oberliga-Tor für die Blau-Weißen zu werfen. Nach einer weiteren Führung der Hausherren – es sollte die letzte im Spiel sein – erzielte der an diesem Tag nicht zu stoppende Benedikt Baumann den erneuten Ausgleich ehe Kapitän Henning Tittel zur ersten Neckarsulmer Führung traf. Und während die Abwehr der Sport-Union wie in der vergangenen Runde auch eine Liga höher Beton anrührte war der Angriff stets agil, variantenreich und torgefährlich. Nach einer knappen Viertelstunde erhöhte Clemens Borchardt per Strafwurf auf 3:6, was den Trainer des TSB dazu veranlasste, seine erste Auszeit zu nehmen. Der Effekt verpuffte allerdings und die Gäste erhöhten durch Benjamin Schreider und erneut Baumann auf 3:8. Diesen Vorsprung verteidigte die Baumann-Sieben bis zur Halbzeitsirene und dem 10:15, wobei der insgesamt starke Michael Bognar im Tor sich auch noch durch einen gehaltenen Siebenmeter auszeichnen konnte.

Auch im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild: Die Sport-Union war die stärkere Mannschaft und kontrollierte das Spiel aus einer starken Defensive heraus und kam in der Offensive immer wieder zu einfachen Toren. Egal ob 7. Feldspieler, sehr offensive Raumdeckung oder vogelwilde Manndeckung, die Gäste fanden auf alle Varianten der Gmünder eine Antwort. Und auch wenn ab der 40. Minute das Neckarsulmer Spiel auf Grund des Kräfteverschleiß ein wenig an Tempo und Beständigkeit verlor behielt man die Kontrolle. Die Gastgeber nutzten diese Phase allerdings um auf 20:23 zu verkürzen. In der 49. Minute dann eine harte Abwehraktion und die vertretbare Rote Karte gegen Jan Schenk. Die daraus resultierende Unterzahl überstand die Sport-Union dank Toren von Baumann und Fabian Göppele und als der Mann des Spiels Benedikt Baumann nach einer Auseinandersetzung ebenso wie sein Gegenüber Dominik Sos in der 55. Minute die Rote Karte sah sorgten Tittel, Gohly und Göppele mit drei Treffern zum 23:29 endgültig für die Entscheidung. Die abschließenden drei Minuten waren nur noch Ergebniskosmetik für die Gmünder. Besonders schön aus Neckarsulmer Sicht: Mit Niklas Brake konnte ein Spieler aus der eigenen Jugend erste Einsatzminuten in der BWOL und in Pflichtspielen für die Aktiven überhaupt sammeln.

„Ich bin sehr zufrieden. Wir haben eine richtig gute Leistung gezeigt und die beiden Punkte verdient mitgenommen. In ein paar Wochen wird es sicher schwerer sein hier beim TSB etwas Zählbares zu holen. Jetzt gilt unser Blick unserem Heimauftakt nächste Woche gegen Blaustein.“, so NSU-Trainer Peter Baumann nach der Partie.

Weiter geht es dann am kommenden Sonntag, 17.09.2017 um 17:00 Uhr in der Pichterichhalle. Zum ersten Heimspiel der BWOL-Saison empfangen die Neckarsulmer Herren die Mannschaft vom TSV Blaustein. Über eine stimmungsvolle Atmosphäre würden sich Mannschaft und Verantwortliche sehr freuen.

Für die NSU Neckarsulm spielten: Michael Bognar, Max Kerner (im Tor), Clemens Borachardt (5/3), Fabian Göppele (5), Benedikt Baumann (8), Felix Trumpp. Jan Schenk (1), Niklas Brake, Benjamin Schreider (1), Kevin Matschke (1), Henning Tittel (6), Felix Hofacker, Sandro Gohly (2), Robin Mahl (1)

Hinterlassen Sie einen Kommentar