Doppelspieltag der Neckarsulmer Männer am Samstag

Doppelspieltag der Neckarsulmer Männer am Samstag

Während unsere Bundesligamannschaft und alle 5 überregional spielenden Jugendmannschaften auswärts antreten müssen,
dürfen die Mädchen der weiblichen D-Jugend am Samstag um 15.00 Uhr den Wochenendauftakt in der Pichterichhalle machen.
Danach spielt um 16.20 mit der weiblichen C2-Jugend der nächst ältere Jahrgang gegen die TSG Heilbronn.
Um 18:oo Uhr muss die Herren 2 gegen das Schlusslicht von der HSG Hohenlohe ran. Nach 2 knappen Niederlagen gegen Alfdorf
und in Hohenacker, wird es höchste Zeit wieder zu punkten. Mit der Rückkehr von Johnny Kaufmann sollte wieder mehr Konstanz in den Angriff
kommen. Für einige unserer talentierten A-Jugendlichen bietet sich wieder die Chance Spielpraxis im Aktivenbereich zu sammeln.
Die HSG aus Öhringen und Pfedelbach ihrerseits muss unbedingt punkten, um nicht vorzeitig wieder abzusteigen. Ein Selbstläufer wird dieses Spiel daher nicht werden.
Für die 1. Herrenmannschaft gilt es ebenfalls um 20.00 Uhr wieder in die Spur zu kommen. Das verloren gegangene Spiel in Oberstenfeld kam vielleicht doch zu früh, nach
dem emotional geführten Derby gegen Weinsberg nur 3 Tage zuvor. So musste das Team von Peter Baumann nach langer Zeit wieder eine Niederlage im Bottwartal einstecken.
Nichts desto trotz haben sich die Württembergligamänner gut auf das Spiel gegen die SG Leonberg/Eltingen in dieser Woche vorbereitet.
Gegen die Blau/Gelben mit dem Ex-Neckarsulmer Lars Neuffer, begann die lange Siegesserie der NSU Anfang Oktober in der laufenden Meisterschaftsrunde.
Allerdings musste man im Viertelfinale des HVW Pokals nach zwei Verlängerungen eine knappe Niederlage dort hinnehmen. Die SG wurde kurz darauf sogar HVW Pokalsieger
beim Final Four in eigener Halle. Insgesamt stehen die Vorzeichen daher auf eine spannende Begegnung und knappen Spielverlauf.
Sonntag, den 24. Januar mit Soloauftritt
Der Sonntagnachmittag gehört der Herren 3 Mannschaft ganz alleine.
Um 17:00 Uhr findet das Match gegen die TSG Heilbronn statt.
Still und leise hat sich das Team von Didi Brunn in der Tabelle nach vorne gearbeitet.
Die Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern erntet jetzt den Lohn für die fleißige Trainingsarbeit.
Gegen einen weiteren Sieg und Sprung nach vorne hat niemand etwas einzuwenden.
Weiter so!

Hinterlassen Sie einen Kommentar