Nächster Sieg im Vier-Punkte-Spiel – Sport-Union überzeugt mit starkem Auftritt gegen direkten Konkurrenten Viernheim

Nächster Sieg im Vier-Punkte-Spiel – Sport-Union überzeugt mit starkem Auftritt gegen direkten Konkurrenten Viernheim

Baden-Württemberg Oberliga Männer: Neckarsulmer Sport-Union – TSV Amicitia Viernheim 32:27 (17:13) [cs]

Bereits vor zwei Wochen sammelte die Sport-Union wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, da stand am Sonntag bereits das nächste Duell an. Zu Gast in der Pichterichhalle dieses Mal: TSV Amicitia Viernheim. Die Gäste lagen einen Punkt vor den Mannen von Peter Baumann und somit waren die Rahmenbedingungen abgesteckt. Es war also ein klassisches 4-Punkte-Spiel.

Das 0:1 durch Philipp Gunst sollte die erste und einzige Führung der Gäste gewesen sein. Ein blitzschneller Doppelschlag von Robin Mahl brachte die Blau-Weißen in Front. Überhaupt war Mahl der bestimmende Spieler der Anfangsphase und erzielte drei der sechs Tore der Hausherren bis zur 9. Minute. Nach 15 Minuten lag die Sport-Union bereits mit 11:8 vorne und der Trainer der Gäste meldete Gesprächsbedarf an. Doch auch die Auszeit brachte keinen Bruch ins starke Neckarsulmer Spiel. Felix Hofacker nutzte mehrfach Fehler der Gäste im Angriff für schnelle Gegenstöße und daraus resultierende Tore und Max Kerner parierte reihenweise Würfe inklusive eines Strafwurfs und so setzten sich die Hausherren bis zur Pause auf 17:13 ab.

Direkt nach Wiederanpfiff erhöhten Fabian Göppele, Clemens Borchardt per Strafwurf und erneut Hofacker auf 20:14.  Die Gäste antworteten mit drei Treffern in Folge, weshalb NSU-Coach Peter Baumann die Grüne Karte zog und seine Mannschaft zum Gespräch bat. Trotzdem kamen die Gäste noch auf 21:19 heran. Doch die Neckarsulmer waren an diesem Tag mental stark und ließen sich von dieser Drangphase der Viernheimer nicht aus der Ruhe bringen, auch nicht als man noch einmal nach einer Zeitstrafe gegen Benedikt Baumann für zwei Minuten in Unterzahl agieren musste. Sandro Gohly übernahm die Verantwortung und verwandelte einen Wurf aus spitzem Winkel im Tor und der mittlerweile eingewechselte Michael Bognar im Tor parierte zwei Strafwürfe. So behielten die Hausherren die Oberhand und konnten am Ende einen wenig gefährdeten 32:27-Sieg bejubeln.
Durch die beiden Punkte konnte die Sport-Union zunächst den Abstiegsplatz verlassen.

Nach zuletzt vier Heimspielen stehen für die Mannen von Peter Baumann nun drei Auswärtsspiele an. Zunächst bei den direkten Konkurrenten aus Deizisau und Blaustein am nächsten und übernächsten Wochenende, bevor man dann zum Aufstiegsaspiranten aus Pforzheim reist. Erst am 24.02.2018 um 20:00 Uhr trifft man im nächsten Heimspiel auf die Mannschaft auf Plochingen.

NSU Neckarsulm: Maximilian Kerner, Michael Bognar (beide Tor), Clemens Borchardt (4/1), Fabian Göppele (3), Benjamin Baumann (1), Felix Trumpp (2), Niklas Brake, Jan Schenk, Benjamin Schreider (3), Kevin Matschke, Henning Tittel, Felix Hofacker (6), Sandro Gohly (7), Robin Mahl (6).

Hinterlassen Sie einen Kommentar