Neckarsulm am Samstagabend im Derby in Göppingen gefordert

Neckarsulm am Samstagabend im Derby in Göppingen gefordert

Zwei Spieltage vor Saisonende steht für die Neckarsulmer Sport-Union am Samstagabend nur eine kurze Auswärtsfahrt auf dem Programm. Um 19 Uhr trifft die NSU im Derby in der EWS Arena nämlich auf den württembergischen Ligakonkurrenten Frisch Auf Göppingen.

Für die Gastgeberinnen ist der Auftritt gegen die Sport-Union das letzte Heimspiel der Saison, die vor allem dank der starken Hinrunde positiv verlaufen ist. Nach unten sind die Frisch Auf Frauen mit mehr als zehn Punkten auf den neunten Tabellenplatz bereits abgesichert, mit zwei Siegen im Saisonendspurt könnte Göppingen sich allerdings noch durchaus weiter vorarbeiten. Zuletzt gab es für die Mannschaft von Trainer Alexander Knezevic mit dem 24:23-Heimerfolg gegen Metzingen und dem Sieg in Oldenburg vier Punkte gegen direkte Konkurrenten in der Tabelle. In beiden Spielen war einmal mehr das Rückraumtrio um Topscorerin Michaela Hrbkova, Prudence Kinlend und Maxime Struijs der Schlüssel zum Erfolg. Mit der offensiven Deckung sind die Frisch Auf Frauen vor allem aber auch in der Defensive häufig ein unbequemer Gegner.

Im Hinspiel begegneten sich Neckarsulm und Göppingen bereits auf Augenhöhe und teilten sich nach dem entscheidenden Strafwurf durch Maike Daniels in einem gerechten Unentschieden die Punkte. Nach der deutlichen Niederlage im letzten Heimspiel gegen Leverkusen geht die Mannschaft von Tanja Logvin daher nochmal besonders motiviert in das Derby und hofft auf eine Überraschung. „Wir haben am Dienstag zusammen mit der Bietigheimer Mannschaft trainiert und die Mädels haben bei einem sehr guten Training wieder einmal ihr ganzes Potenzial gesehen. Göppingen ist ein starker Gegner, aber auch sie sind nicht unschlagbar. Ich denke alles kann passieren und die Mädels wissen, dass sie mit jedem Gegner mithalten können. Es stehen noch zwei Spiele für uns auf dem Programm und wir sind weiterhin sehr darauf konzentriert, in diesen Spielen nochmals zu punkten.“, sagte Logvin vor dem Spiel bei den Frisch Auf Frauen.

Die gemeinsame Trainingseinheit mit der Bundesliga-Mannschaft der SG BBM Bietigheim soll nach dem gemeinsamen Training mit der männlichen Jugend der JSG Neckar Kocher bis zum Ende der Saison einmal pro Woche fortgesetzt werden, da mit Lena Hoffmann und Sina Namat neben den Langzeitverletzten weiterhin zwei Spielerinnen mit starken Knieschmerzen angeschlagen sind.

Der Gegner im Portrait
Frisch Auf Göppingen

Größte Erfolge: Aufstieg 1. Bundesliga 2006, 2008

Heimspielstätte: EWS Arena (Kapazität: 5.600 Zuschauer)

Neuzugänge: Lea Schuhknecht (TG Nürtingen), Karin Weigelt (HBC Celles-sur-Belles/FRA), Alexandra Sviridenko (Füchse Berlin), Anja Schwenk (eigene Jugend)

Saisonziel: Top 10

Aktuelle Platzierung: 8. Platz (29:19 Punkte)

Topscorer: Michaela Hrbkova (155/35), Prudence Kinlend (112)

Letzte Ergebnisse: 28:25 vs. Oldenburg, 24:23 vs. Metzingen, 25:26 vs. Leverkusen

Hinterlassen Sie einen Kommentar