Neckarsulm empfängt im Derby gegen Göppingen die „Mannschaft der Stunde“

Neckarsulm empfängt im Derby gegen Göppingen die „Mannschaft der Stunde“

Nach der Niederlage in Leverkusen ist am kommenden Samstag um 18 Uhr in der Neckarsulmer Ballei endlich wieder Heimspielzeit für die Sport-Union. Im Derby gegen Frisch Auf Göppingen empfängt die NSU die aktuelle „Mannschaft der Stunde“ in der Handball Bundesliga Frauen. Der Trend spricht derzeit absolut für die Göppinger Mannschaft, die in den vergangenen fünf Spielen siegreich waren und unter anderem die stark besetzten Teams von Metzingen, Dortmund und Leverkusen bezwungen haben. Durch die Siegesserie, die aufgrund der WM-Pause bereits Anfang November gestartet wurde, arbeitete sich Frisch Auf inzwischen auf einen starken 5. Platz vor.

„Göppingen überrascht die Gegner doch immer wieder mit der offensiven Abwehr, die  Alexander Knezevic in erster Linie spielen lässt. Bis auf die Niederlage in Nellingen rufen sie in dieser Saison als eingespielte Mannschaft konstant souveräne Leistungen ab und können dabei vor allem auf das Trio im Rückraum setzen.“, blickt NSU-Trainer Emir Hadzimuhamedovic auf den kommenden Gegner. Die ehemalige Torschützenkönigin Michaela Hrbkova, Maxime Struijs und Prudence Kinlend strahlen mit 152 Treffern definitiv die größte Torgefahr in der Offensive aus und glänzen dabei auch häufig im Zusammenspiel mit Kreisläuferin Petra Adamkova. In der Abwehr kommt zu der offensiven Deckung mit Kristy Zimmermann außerdem noch ein zuverlässiger Rückhalt im Tor.

Deshalb kam die längere Vorbereitungsphase nach der unglücklichen Niederlage in Leverkusen gerade recht für die NSU. In den zwei Wochen konnten Ann-Cathrin Giegerich und Maike Daniels ihre Verletzungen weiter auskurieren, nach wie vor müssen die Neckarsulmerinnen allerdings auf Melanie Herrmann verzichten. „Wir waren fleißig und hatten mehr Zeit zur Vorbereitung für dieses Spiel. Natürlich kommt mit Göppingen aktuell eine sehr schwere Aufgabe auf uns zu. Wir wissen aber, dass wir auch solch einen Gegner bezwingen können und erinnern uns nur allzu gerne an den letztjährigen Derbyerfolg gegen Göppingen zurück, bei dem wir eine ähnliche Ausgangsposition hatten. Wir sind daher wieder heiß auf dieses Derby und kämpfen mit der Unterstützung unserer Fans um den nächsten Heimsieg.“, so Hadzimuhamedovic weiter. Bereits beim 32:24-Heimsieg in der vergangenen Saison überzeugte Neckarsulm mit großem Kampf und einer starken Defensive sowie Torhüterleistung gegen Frisch Auf. Auf diese Tugenden wird die Sport-Union auch im kommenden Heimspiel wieder setzen müssen, um sich den Sieg gegen die formstarken Göppingerinnen zu holen.

Tickets für das Derby gegen Frisch Auf gibt es aktuell noch im Vorverkauf an allen reservix/ADticket-Vorverkaufsstellen, online unter www.nsu-handball.de/tickets sowie an der Abendkasse in der Ballei.

 

Der Gegner im Portrait
Frisch Auf Göppingen

Größte Erfolge: Aufstieg 1. Bundesliga 2006, 2008

Heimspielstätte: EWS Arena (Kapazität: 5.600 Zuschauer)

Neuzugänge: Lea Schuhknecht (TG Nürtingen), Karin Weigelt (HBC Celles-sur-Belles/FRA), Alexandra Sviridenko (Füchse Berlin), Anja Schwenk (eigene Jugend)

Saisonziel: Top 10

Aktuelle Platzierung: 5. Platz (12:8 Punkte)

Topscorer: Michaela Hrbkova (69/17), Prudence Kinlend (44)

Letzte Ergebnisse: 30:22 vs. Oldenburg, 32:28 vs. Metzingen, 24:20 vs. Leverkusen

Hinterlassen Sie einen Kommentar