Neckarsulm sichert zwei wichtige Punkte in Leonberg

Neckarsulm sichert zwei wichtige Punkte in Leonberg

Württembergliga Nord Männer: SG Leonberg/Eltingen – Neckarsulmer Sport-Union 26:33 (12:16) [ab]

Mit einer weiteren guten Leistung der NSU Männer bei der SG Leonberg/Eltingen, bleiben diese am Tabellenführer aus Remshalden bis auf einen Punkt dran. Die Remstäler selbst gaben sich keine Blöße beim 23:33 Auswärtssieg gegen das Tabellenschlusslicht aus Flein.

Neckarsulm begann konzentriert und mit einer gut disponierten Abwehr um den Mittelblock mit Felix Trumpp und Benny Schreider. Leonberg hatte Probleme aus der zweiten Reihe zu Treffern zu kommen und dann auch allerdings Pech, als sich der gefährlichste Werfer Lars Neuffer schon früh am Rücken verletzte und ausschied. Die Gäste machten mächtig Druck über die Rückraumachse mit Felix Kazmeier und Fabian Göppele und waren dadurch zeitweise kaum zu stoppen. Nach 19 Minuten musste Leonbergs Coach Frank Ziehfreund dringend den Spielfluss der NSU mit einer Auszeit unterbinden. Die Neckarsulmer hatten bereits einen 4 Tore Vorsprung herausgeworfen und dabei noch etliche Chancen liegen lassen. Diese Unterbrechung nutzten dann allerdings die beiden NSU-Routiniers Göppele und Maier auf der rechten Angriffsseite zu weiteren Treffern aus. Beim 9:15 für die Gäste war es sehr still in der Halle am Sportzentrum Leonberg geworden.

Nach Wiederanpfiff fühlten sich die Unparteiischen berufen mehr Spannung in die Begegnung zu tragen. Mit Zeitstrafen und Siebenmeterpfiffen gegen die NSU bekam Leonberg einige Geschenke zur Adventszeit präsentiert. Der treffsichere Christian Auer ließ sich diese Angebote nicht nehmen und erzielte in Minute 46 den 22:22-Ausgleich. Eine dringlich gewordene Auszeit von Peter Baumann brachte neue Orientierung für sein Team und hatte auch eine beruhigende Wirkung auf die beiden Referees. Ab Minute 50 zog der Tabellenzweite das Tempo noch einmal an und legte eine fast fehlerfreie Schlusssequenz aufs Parkett zum 26:33 Endstand. Überzeugend in dieser Phase der junge Kreisläufer Felix Hofacker, welcher keine Chance ungenutzt ließ und mit 6 Treffern seine bis dato beste Ausbeute im NSU Trikot einfuhr.

Mit diesem weiteren Erfolg im Rücken fahren die Neckarsulmer am nächsten Samstag in den Schwarzwald nach Altensteig. Das routinierte Team vom  Oberlauf der Nagold liegt momentan mit 11:11 Punkte auf Platz 8 der Tabelle und kann an einem guten Tag jedem Gegner Probleme bereiten.

Für Neckarsulm spielten:
Michael Bognar, Max Kerner im Tor – Fabian Göppele (7), Andreas Maier (3), Benedikt Baumann, Mo Kerner (n.e.),  Felix Trumpp (1), Christian Gerber (n.e.), Felix Kazmeier (12/4), Jan Schenk (1), Benjamin Schreider (3), Felix Hofacker (6), Lucas Lochbihler

Bester Schütze für die SG: Christian Auer (9/6)

Siebenmeter NSU: 4/4 – SG: 7/6

Zeitstrafen: NSU 4 – SG  4

5 Minuten Ticker:  2:3; 5:6; 6:8; 7:13; 11:15; 12:16; 15:19; 19:20; 22:22; 24:27, 25:30, 26:33

Hinterlassen Sie einen Kommentar