Neckarsulm unterliegt Weinstadt

Neckarsulm unterliegt Weinstadt

Landesliga Männer: SG Weinstadt  –  Neckarsulmer Sport-Union 34:27 (19:14) [pf]

Am vergangenen Samstag stand das vorerst letzte Auswärtsspiel in der Landesliga der Neckarsulmer Sport-Union an. Dass dies bei keinem geringeren Team als der SG Weinstadt war, erleichterte diese Situation nicht gerade. Weinstadt, das stärkste Heimteam dieser Runde, welches erst 2 Punkte vor heimischer Kulisse abgeben musste, wollte in seinem letzten Spiel diese Saison einen gebührenden Abschied feiern.

Pünktlich um 20 Uhr wurde das Spiel in der Beutelsbacher Halle vor einer Kulisse, welchen so manchen Spieler erstaunen ließen, angepfiffen. Warum die Weinstädter bis kurz vor Schluss um den Aufstieg mitspielten erfuhr die Sport Union direkt in den ersten zehn Minuten. Bereits nach 10 Minuten führte die SGW mit 7:3. In dieser Phase war es immer wieder Virtuose Christoph Köngeter, der einfache Tore von der Linksaußenposition erzielen konnte. 5 Stück waren es in den ersten 10 Minuten. Beim Stand von 12:5 roch es nach einem Debakel der Sport-Union, doch diese steckte nicht auf und kämpfte sich durch Aktionen von Lennard Schwidurski, Jascha Bauer und Alessandro Polisi wieder zurück in dieses Spiel. Immer wieder konnte man über Max Lang und die rechte Rückraumposition einfache Tore erzielen. So gut der Angriff funktionierte so nachlässig agierte man in der Abwehr. Weinstadt schaffte es immer wieder einfache Treffer aufgrund einer viel zu löchrigen Abwehr zu erzielen. Durch einen schönen Leger vom Siebenmeterpunkt konnte Paul Feirabend nach der Sirene zum 19:14 verkürzen.

Nach der Pause änderte sich am Spielbild wenig. Die Sport-Union kombinierte sich ein ums andere Mal durch die Abwehr der Weinstädter, während diese immer wieder zu einfachen Toren kamen. Nach einer couragierten Leistung konnte Christoph Joost beim Stand von 26:23 (45.Min) den Vorsprung der Weinstädter zum ersten Mal seit der 5.Minute auf drei Tore schmelzen lassen. Spätestens jetzt war jedem Zuschauer klar, dass es im Schongang die restlichen 15 Minuten nicht funktionieren würde. Angetrieben durch eine furiose Kulisse schaffte Weinstadt noch einmal den Hebel umzulegen. Vielleicht ein bisschen zu hoch aufgrund einer wirklich guten Leistung der Sport-Union aber freilich verdient, gewann Weinstadt 34:27.

Nächste Woche steht nun das letzte Spiel dieser Saison gegen den TV Oeffingen an. Diese haben letzte Woche den Klassenerhalt mit einem Sieg gegen den TV Mundelsheim perfekt gemacht. Man kann sich also auf ein spannendes Spiel in der Pichterichhalle freuen, in welchem der Spaß am Handball im Vordergrund stehen wird. Anpfiff ist Sonntag 29.04 um 17 Uhr. Über zahlreiche Besucher würde man sich freuen.

Es spielten:

SG Weinstadt:
Tristan Schwegler (TW); Lukas Zerweck (TW); Sascha Wilhelm (3/1); Manuel Künkele (2); Dustin Louis; Kai-Eric Reber (1); Marc Rühle (5/3); Sebastian Striebich (4); Timo Lederer (3); Sascha Dobric (3); Sören Köhn; Philip Stäudle (2); Manuel Heueck (4); Christoph Köngeter (7)

Neckarsulmer Sport Union:
Alexander Bartelmann (TW);  Maximilian Lang (9); Marius Lehmann; Christoph Joost (4); Kevin Weippert (2); Alessandro Polisi (2); Lennard Schwidurski (1); Maurice Nicolai (1); Paul Feirabend (5/5); Jascha Bauer (2); Michael Weiss (1);

7-Meter: SGW – NSU 6/4 – 5/5

Zeitstrafen: SGW – NSU 3 – 5

Zuschauer: 550

Hinterlassen Sie einen Kommentar