Neckarsulmer Frauenteam schafft die Rückkehr in die Landesliga!

Neckarsulmer Frauenteam schafft die Rückkehr in die Landesliga!

Zum letzten Heimspiel der Saison empfing der Tabellenführer in der  Neckarsulmer Pichterichhalle die Stauferstädter Mannschaft. Würden dem Team von Benjamin Koch der erwartete Sieg gegen das Kellerkind der Liga gelingen, wäre die Meisterschaft und damit der direkte Wiederaufstieg in die Landesliga in trockenen Tüchern. Entsprechend motiviert und fokussiert gingen die NSUler in die Begegnung.

In der Anfangsphase hielten die Gäste noch mit. Zwar ging die Union zunächst mit 2:0 in Führung, allerdings gelang dem HC der Ausgleich zum 3:3. Doch dann legten Neckarsulmerinnen  einen Gang zu, die Abwehr stand stabil und zwang die Wimpfenerinnen zu technischen Fehlern oder überhasteten Abschlüssen. Diese sich daraus ergebenden Gelegenheiten  nutzen die Gastgeberinnengnadenlos aus, zogen ein temporeiches Spiel auf und bauten den Vorsprung bis zur Halbzeit auf über 10 Tore aus.

Dieser Trend setze sich nach dem Wiederanpfiff fort. Selbst in doppelter Unterzahl ( 41. Spielminute) war  der NSU-Express nicht einzubremsen. Die Gäste wirkten streckenweise überfordert und mußten mit ansehen, wie der Torabstand stetig anwuchs. Am Ende stand ein überdeutlicher Sieg  an der Tafel und mit dem Schlusspfiff war die Meisterschaft gesichert und der Aufstieg in die Landesliga geschafft.

Ein toller Erfolg der jungen Mannschaft und ihres Coaches Benjamin Koch.

Noch aber ist die Saison nicht beendet. Nach der Osterpause stehen noch die Begegnungen  gegen Nordheim und das Schlusslicht aus Neckarelz auf dem Programm. Das tat aber der Kabinen-Meisterschafts- und Aufstiegsfeier keinen Abbruch.

NSU Neckarsulm 2 :
Denise Bauer –  Victoria Hays (Tor);  Nina Wieland (7), Lisa Hanak (1), Melanie Knipfer (6), Sina Häberlen (11/7), Lena Schäfer (4), Larissa Krebs (2), Jessica Baumgart (8)

Ein Kommentar

  1. Anna 19. Oktober 2016 um 18:27 Uhr- Antworten

    Wünsche das Team weiterhin viel Erfolg.

    Gruß Anna

Hinterlassen Sie einen Kommentar