Neckarsulmer Handballer finden schnell wieder in die Spur zurück

Neckarsulmer Handballer finden schnell wieder in die Spur zurück

Nach der klaren Niederlage in Oberstenfeld, sind die Neckarsulmer Männer mit einem sehr sicheren Erfolg über die SG Leonberg/Eltingen wieder zur alten Spielstärke zurückgekehrt. Darüber hinaus revanchierten sich die Unterländer für das Vorschlußrundenaus im HVW Pokal, gegen den späteren Pokalsieger ebenso deutlich.

In der Anfangsphase hielt der Ex-Neckarsulmer Lars Neuffer sein Team noch mit platzierten Würfen im Spiel. Der Bruch kam durch einen verworfenen Siebenmeter in der 14. Minute durch eben Neuffer und 2 schnelle Tore über den agilen Neckarsulmer Kreisläufer Henning Tittel zum 9:7 für die NSU. Peter Baumann schickte den jungen Felix Trumpp auf das  Feld und der mutig aufspielende Ex-Schwäbisch Haller zeigte mit 5 Treffern bis zum Halbzeitstand von 18:13 seine Torjägerqualitäten.

Die NSU begann auch die Halbzeit 2 mit hohem Elan und Linkshänder Fabian Göppele nahm dabei richtig Fahrt auf. Sein raffiniertes Tor aus schwieriger Position markierte in der 46. Minute den höchsten Vorsprung zum 30:20. In der Folge bewahrten ein dann paar nachsichtige Schiedsrichterentscheidungen die Gäste vor einer höheren Niederlage.

Insgesamt war dieser  Sieg der NSU hochverdient und zeigte das wahre Gesicht der Mannschaft, in dieser bis jetzt so positiv verlaufenden Saison. Die Neckarsulmer Zuschauer in der Pichterichhalle standen über den Handy Liveticker mit dem Zweitliga Frauenspiel in Trier direkt in Verbindung. Diese erzielten dort zwar ein Tor weniger als die Männer , aber mit dem 34:22 das höhere Ergebnis, als der 35:27 Endstand im Spiel der Württembergliga. Also ein Sieg nach Punkten des schönen über das starke Geschlecht am Samstagabend, innerhalb der NSU Handballabteilung.

Es spielten:  Max Kerner und Michael Bognar im Tor, Christian Gerber, Fabian Göppele (8), Max Odenwald (3), Benjamin Schreider, Jan Schenk (3) , Felix Trumpp (5), Andreas Maier (3), Henning Tittel (8), Dominik Jahn, Moritz Kerner, Joshua Kaufmann

Hinterlassen Sie einen Kommentar