Neckarsulmer Herren kämpfen sich in Erfolgsspur zurück

Neckarsulmer Herren kämpfen sich in Erfolgsspur zurück

Württembergliga Nord: Neckarsulmer Sport-Union – VfL Waiblingen 33:31 (14:14) [ab]

Nach der Niederlage in Oberstenfeld und den Ausfällen von Henning Tittel und Andy Maier war die Sport-Union etwas verunsichert vor dem Spiel gegen den alten Rivalen aus Waiblingen. Entsprechend vorsichtig wurde die Partie am Samstagabend angegangen, wobei auch die neuformierten Gäste Respekt an den Tag legten. Der VFL konnte bis zur Halbzeit immer wieder ein bis zwei Tore vor legen.

Der variable Halbrechte Julian Linsenmaier und der unbequeme Lukas Baumgarten am Kreis ließen sich kaum bei deren Offensivaktionen stören. Auf Neckarsulmer Seite überzeugte wiederum Youngster Felix Kazmeier mit einer 100% Siebenmeterquote. Er egalisierte mit 2 Toren die 11 zu 13 Führung des VFL  aus der  Minute 26 und Mo Kerner schaffte mit dem Halbzeitpfiff den 14 zu 14 Gleichstand aus spitzen Winkel.

Besser kam die NSU aus der Kabine. Nach 6 Zeigerumdrehungen warf Felix Hofacker zum 20 : 18 ein, das Gästeduo Linsenmaier/Baumgarten legte unbeirrt nach. Bis zur Minute 49 lieferten sich beide Teams ein Kopf an Kopf Rennen um die Führung. Nicht unbedingt ein spielerischer Leckerbissen für die Zuschauer, aber hoch spannend anzusehen. In seinem letzten Spiel für die NSU erzielte Christian Gerber die 26 zu 25 Führung 10 Minuten vor Schluss. Seine kämpferischer Einstellung in der Defensive wurde von seinem Mitspielern beherzt angenommen. Die Gäste versuchten die Wende  mit dem siebten Feldspieler zu erzwingen, die NSU verteidigte verbissen den knappen Vorsprung. Das 32:28 kurz vor Schluss durch Fabian Göppele war dann die Entscheidung zugunsten der Hausherren.

Die Neckarsulmer haben mit diesem Sieg noch nicht die Leichtigkeit der ersten Rundenspiele zurückgewonnen, aber eine mannschaftlich geschlossene Leistung abgeliefert. Die überraschende Niederlage des Spitzenreiters aus Remshalden bringt die Baumanntruppe wieder zurück ins Meisterschaftrennen. Die 2. Runde des HVW Pokals am Dienstag zuhause wird weitere Gelegenheit bieten in die Erfolgsspur zurück zu finden.

Für Neckarsulm spielten:
Michael Bognar und Max Kerner im Tor, Fabian Göppele (5),  Benedikt Baumann (2), Mo Kerner (3), Felix Trumpp (1), Christian Gerber (1), Felix Kazmeier (13/5), Jan Schenk (3) , Benjamin Schreider (1), Felix Hofacker (4), Lucas Lochbihler

Beste Schützen für Waiblingen: Lukas Baumgarten (7), Julian Linsenmaier (9), Damir Marjanovic (6/4)

Hinterlassen Sie einen Kommentar