Neckarsulmer Rumpfteam mit toller kämpferischer Einstellung

Neckarsulmer Rumpfteam mit toller kämpferischer Einstellung

Landesliga Frauen: HB Ludwigsburg – Neckarsulmer Sport-Union 2 17:19 (10:9) [iw]

Trotz zahlreicher Ausfälle starteten die Neckarsulmer Damen 2 furios ins Spiel beim Tabellennachbarn in Pflugfelden. Dieser war von dem 0:4 Lauf der Gäste in den ersten Minuten sichtlich überrascht. Der HB Ludwigsburg gelang erst in der fünften Spielminute der erste Treffer durch die Rückraumspielerin Anja Hasert. Das Spiel verlief ab diesem Zeitpunkt sehr zerfahren, mit vielen technischen Fehlern.

Sage und schreibe 33 Versuche benötigten die Gäste, um ihre 19 Treffer zu erzielen. Dennoch kann den Unionerinnen ein dickes Lob für ihre kämpferische Einstellung ausgesprochen werden. Den Mädels ist es gelungen, sich nach und nach immer besser auf die erfahrene Erna Kozar-Topalovic einzustellen und sie zu bekämpfen. An diesem Tag schien dies der Schlüssel zum Erfolg zu sein.
Gegen Ende der Partie verlangsamte Trixi Hanak bewusst das Tempo, um die Ballgewinne in den eigenen Reihen zu halten. Zusätzlich sorgte die Torhütern Anja Balbach einmal mehr für den nötigen Rückhalt. So konnten die zwei Punkte zwar glücklich, aber auch verdient mit ins Unterland gebracht werden.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die mitgereisten NSU-Fans, die sich lautstarke Wortgefechte mit den Fans der Heimmannschaft lieferten. Mögen alle verletzten bzw. angeschlagenen Spielerinnen schnellstmöglich wieder fit werden, um den Spagat zwischen A-Jugend und Damen 2 weiterhin auf breiten Schultern tragen zu können.

NSU Neckarsulm 2: Anja Balbach, Victoria Hays (beide Tor), Lisa Hanak, Melanie Knipfer (3), Lena Frank (1), Amelie Pilz (2), Zeljka Neuse (2), Lea Schmierer (2), Jessica Baumgart (4), Trixi Hanak (4/1), Larissa Krebs (1)

damen2-nsu-ludwigsburg_2016-10-16_0h_62

Hinterlassen Sie einen Kommentar