Neckarsulmer Sport-Union bezwingt den TV Oeffingen in einem Torspektakel

Neckarsulmer Sport-Union bezwingt den TV Oeffingen in einem Torspektakel

Landesliga Männer: Neckarsulmer Sport-Union 2 – TV Oeffingen 37:33 (20:17) [pf]

Nach der knappen Niederlage vergangene Woche gegen die Reserve des TSV Schmiden, wollten die Mannen um Trainer Gilles Orciari unbedingt wieder Punkten um sich endgültig aus dem Abstiegskampf zu verabschieden.  Zu Gast war hierfür die Mannschaft aus Oeffiungen die den Autostädtern im Hinspiel eine Derbe 39:25 Niederlage beibrachten. Also war zusätzlich auch Wiedergutmachung angesagt.

Zu Beginn der Partie legten beide Mannschaften los wie die Feuerwehr. Nach 5 Minuten stand es bereits 4:4. Dann konnten sich die NSU durch Tore von Beni Baumann, Chris Joost und Jonas Kaufmann auf 9:6 absetzten. Gerade in dieser Phase war es immer wieder Beni Baumann der aus dem Rückraum gute Akzente setzen konnte.  Da nahezu beide Mannschaften über den kompletten Spielverlauf keine Abwehr auf das Parkett stellten, veränderte sich am Vorsprung bis zur Halbzeit nichts, da so gut wie jeder Angriff ein Tor für die jeweilige Mannschaft war. Mit 20:17 aus Sicht der NSU wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause taten sich die Mannen der Sport Union in den Anfangsminuten jedoch schwer wieder eine entsprechende Angriffsleistung zu zeigen. Dies nutzte der TV Oeffingen eiskalt aus und beim 23:23 in der 39.Minute war alles wieder auf Anfang gestellt. Dann profitierte die Sport Union jedoch von einer 2-Minutenstrafe gegen Oeffingen. Diese nahmen in Unterzahl den Torwart heraus, verloren jedoch zwei Mal den Ball was von Phillip Rau und Paul Feirabend bestraft wurde. Somit war es wieder eine Zwei-Tore-Führung. Dieses Mal schien die Moral der Oeffinger durch diese zwei unnötigen Tore ein bisschen in Mitleidenschaft gezogen worden zu sein. Im Angriff kamen die Gäste kaum mehr zu klaren Wurfmöglichkeiten, was die NSU gekonnt immer wieder in Konter von Maurice Nicolai ummünzen konnte. Spätestens beim 35:29 in der 57.Minute war auch dem letzten Fan der gut besuchten Pichterichhalle klar, dass die zweite Mannschaft der Neckarsulmer Sport Union einen weiteren wichtigen Sieg in der Landesliga eingefahren hatte. Mit 37:33 endete das Offensivspektakel in der Pichterichhalle zu Gunsten der NSU.

Es spielten: Martin Gola (TW), Benedikt Baumann (6), Marius Lehmann, Clemens Borchardt (3), Christoph Joost(2), Kevin Weippert (4), Georg Holoch (1), Dominik Müller, Phillip Rau (1), Jonas Kaufmann (4), Paul Feirabend (8/6), Jan Schenk (1), Maurice Nicolai (7)

Mit einer Bilanz von 10:4 Punkten aus den letzten 7 Spielen is der Klassenerhalt nun zum Greifen nahe und kann nächste Woche mit einem Punktgewinn in Hohenacker schon aus eigener Kraft geschafft werden. Anpfiff ist hier um 17:30 Uhr in der Gemeindehalle Hohenacker. Wir würden uns über zahlreiches Erscheinen sehr freuen, um vielleicht schon dann gemeinsam den vorzeitigen Klassenerhalt zu feiern.

Hinterlassen Sie einen Kommentar