NSU überwindet gegen den TSV Altensteig ihre kurze Durststrecke

NSU überwindet gegen den TSV Altensteig ihre kurze Durststrecke

Mit zwei Niederlagen in Folge im Gepäck, reiste die erste Herrenmannschaft am Samstagabend zum Auswärtsspiel nach Altensteig mit dem Bus an. Nach kurzer Verletzungsmisere in den letzten Wochen, standen Peter Baumann bis auf Moritz Kerner und Dominik Jahn fast alle Spieler zur Verfügung. Die Altensteiger konnte vor heimischer Kulisse im Hinspiel noch deutlich mit 30:22 bezwungen werden. Jedoch war die NSU durch einige beachtlichen Ergebnisse der Nordschwarzwälder bei deren letzten Begegnungen gewarnt.

Den besseren Start erwischte die NSU und konnte durch schnelle Anspiele an den Kreis und durch den in Fahrt kommenden Fabian Göppele früh auf einen drei Tore Vorsprung (1:4) davon ziehen. Nach diesem gelungenen Auftakt waren die Motorenstädter im Angriff dann zu ungeduldig und schlossen zu früh die Angriffe ab. Dies wurde von den Gastgebern prompt bestraft und in eine Führung für den TSV Altensteig umgemünzt (8:6).
Die Baumanntruppe stellte personell um und konnte wieder mehr Zugriff auf Spiel gewinnen. Ein klarer Spielaufbau und schnelle Bewegungen sorgten für einen Führungswechsel zu Gunsten der NSU (10:12). Die Partie wurde jetzt  hektischer und beide Teams vergaben zahlreiche Wurfchancen, bis die Neckarsulmer mit einer knappen Führung (13:14) in die Halbzeit gingen.

In der zweiten Hälfte konnten die Neckarsulmer die Gastgeber nicht abschütteln. Es entwickelte sich ein richtiger Nervenkrimi und Peter Baumann  gab der Abwehr  durch einen Doppelwechsel mit Joshua Kaufmann und Felix Trumpp mehr Stabilität. Diese Maßnahme trug Früchte und die NSU arbeitete einen drei Tore Vorsprung heraus (21:24). Altensteig warf nochmals alles in die Waagschale und versuchte das Spiel noch zu drehen, in Unterzahl konnte sogar noch der 26:27 Anschlußtreffer erzielt werden. Christian Gerber und Henning Tittel hielten mit ihren Treffern dagegen und die NSU nahm  mit einem 27:29 beide Punkte  aus dem Nagoldtal mit.

Für Neckarsulm spielten: Max Kerner und Michael Bognar im  Tor,  Christian Gerber 8&), Fabian Göppele (7), Andreas Maier (3), Felix Trumpp, Joshua Kaufmann (1), Jan Schenk (2), Max Lang, Benjamin Schreider, Max Odenwald (2), Henning Tittel (8)

Hinterlassen Sie einen Kommentar