Punktgewinn in den letzten Sekunden

Punktgewinn in den letzten Sekunden

Kreisliga A Frauen: Neckarsulmer Sport-Union 3 – HSG Taubertal 2 27:27 (13:15) [le]

Um 16.30 Uhr begann das 2. Heimspiel der Neckarsulmer Damen 3.

Der Gegner – für alle ein Unbekannter! Durch die realtiv neue Handballspielgemeinschaft Taubertal wusste man nicht genau, auf wen man jetzt treffen würde. Lauda und Bad Mergentheim haben sich zusammengetan und wollen gemeinsam auf Punktejagd gehen.

Motiviert und konzentriert ging es ins Spiel. Tamara Müller zeigte nach 20 Sekunden Spielzeit, wer die Punkte gewinnen möchte. Jedoch schaffte es die HSG Taubertal in der Anfangszeit immer wieder auszugleichen. Die letzte und (fast) einzige Führung im Spiel erfolgte in der 6. Minute durch Kira Marquardt. Ab der 9. Minute und dem 3:4 der Taubertaler rannte man stetig einem 1-, 2-, 3-, 4- oder 5-Tore-Rückstand hinterher.

Es gelangen zwar immer wieder sehenswerte Treffer, doch leider wurde in der Abwehr nicht konsequent genug zu gemacht. So schafften es die Taubertaler sich Tor für Tor nach abzusetzen. In der 19. Spielminuten schafften es die Gäste auf einen 5-Tore-Abstand zu erhöhen. Durch schöne Rückraumtore und Konter konnte man mit einem kleineren 13:15-Rückstand in die Pause gehen.

Leider ging das „Spielchen“ immer weiter und man schaffte es nicht, den Spieß doch zu Gunsten der Neckarsulmer umzudrehen. Leider ist es nicht gelungen die Führung zu erlangen, auch wenn man bereits relativ früh die Rückraumshooterin der Taubertaler kurz hielt. Der Ausgleich war zum Greifen nah, als Kira Marquardt in der 50. Minute das 22:23 markierte. Dennoch schaffte es man trotzdem nicht, die Führung zu erlangen. Der Ball landete zu oft in den falschen Händen oder wurde nicht im Netz versenkt.

Gegen Ende wurde es wieder spannend. In der 58. Minute netzten die Taubertaler das letzte Mal ein. So konnte man durch Treffer von der Linie von Tamara Müller sowie Ursula Berthold vom Rückraum sich zum 26:27 ranziehen. 15 Sekunden vor Ende setzte Sandra Hansen den Ball ins Netz. So konnte man sich nach 60 Minuten über einen Punktegewinn freuen, auch wenn man das ganze Spiel im Hintertreffen war.

Neckarsulmer Sport-Union 3: Katja Steeb – Sandra Fischer (1), Nadja Mössinger, Lena Wagner (2), Ursula Berthold (6), Sandra Hansen (4), Samira Mall, Samira Wöllner, Gina Fuchs, Jessica Reitz, Larissa Eisele (3/2), Tamara Scholten (1), Tamara Müller (6/3), Kira Marquardt (3/1)

HSG Taubertal 2: Maren Roth – Patricia Hofmann, Birgit Sax (2), Nele Paul (1), Vanessa Spörer (3), Lena Ruppert (3), Martina Binder (3), Julia Hartmann, Sandra Pfeufer (3), Claudia Schöninger, Katharina Jendny (3), Mandy Harbich (9/3)

Schiedsrichter: Hartmut Fritz – TSV Hardthausen

Hinterlassen Sie einen Kommentar