Showdown um den Klassenerhalt: NSU will in Nellingen den Nichtabstiegsplatz zurückerobern

Showdown um den Klassenerhalt: NSU will in Nellingen den Nichtabstiegsplatz zurückerobern

Spannender und nervenaufreibender kann der Abschluss der Saison 2016/17 in der Handball Bundesliga Frauen im Tabellenkeller eigentlich kaum sein. Am vorletzten Spieltag kämpft die Neckarsulmer Sport-Union als 13. der aktuellen Tabelle im Derby beim TV Nellingen um den Klassenerhalt, der mit einem Punkt mehr im Moment noch direkt vor der NSU steht. Nach der unnötigen Niederlage im Hinspiel, als die Schwaben Hornets in Neckarsulm ihren ersten Sieg feiern durften, ist die Sport-Union vor dem Spiel am Samstagnachmittag heiß auf Revanche und möchte den Nichtabstiegsplatz zurückerobern. Beide Mannschaften haben in diesem Derby viel zu gewinnen und viel zu verlieren. Am Ende wird mit Sicherheit auch ein entscheidender Faktor sein, welche Mannschaft die eigenen Nerven besser im Griff hat.

Angeführt wird die breit besetzte Nellinger Mannschaft neben Spielführerin Sina Namat vor allem von Annika Blanke und der ehemaligen Neckarsulmerin Louisa Wolf, die beide das Kommando im Rückraum übernehmen und auf denen eine große Verantwortung im Spiel des TVN liegt. Neben den beiden Topscorern Blanke und Wolf zeigen sich neben Rechtsaußen Tanja Padutsch aber auch immer wieder Roxana Ioneac und Desire Kolasinac treffsicher und gehören damit zu den Säulen den Teams. Nach dem Sieg in der Ballei punkteten die Schwaben Hornets in den darauf folgenden Spielen immer wieder und übernahmen zuletzt mit dem Unentschieden gegen Göppingen erstmals den ersten Nichtabstiegsplatz, den zuvor die Sport-Union belegte. Zuletzt musste Nellingen aber zwei deutliche Niederlagen gegen Metzingen und in Leipzig einstecken.

Im Hinspiel hatte die Sport-Union den TV Nellingen eigentlich von Beginn an im Griff und lag dank einer starken Defensive mit 10:2 in Führung. Dieses Abwehrbollwerk müssen die Neckarsulmerinnen auch am kommenden Samstag im Derby wieder stellen, um die Punkte aus der Sporthalle 1 in Ostfildern zu entführen. Eine Niederlage würde für die NSU den sportlichen Abstieg bedeuten, mit einem Sieg kann Neckarsulm allerdings wieder an den Schwaben Hornets vorbei ziehen und den Klassenerhalt am letzten Spieltag aus eigener Kraft perfekt machen.

NSU-Trainer Emir Hadzimuhamedovic kann am Samstag mit Ausnahme von Milana Vlahovic wahrscheinlich aus dem Vollen schöpfen und bereitete seine Mannschaft unter anderem mit einem ausführlichen Trainingstag am Mittwoch auf den Abstiegskrimi vor: „Personell hat sich für uns nichts geändert und die Mädels haben wirklich ordentlich trainiert diese Woche. Alle wissen von der Bedeutung dieses Spiels und wir werden in Nellingen ein ganz anderes Spiel erleben, als zuletzt gegen Oldenburg. Ein Spiel, in dem Nellingen zum ersten Mal in der Saison auch viel zum Verlieren hat. Wir wollen uns unbedingt revanchieren für die unnötige Heimniederlage und das Spiel gewinnen. Es ist an der Zeit, dass wir uns und unsere Fans für die gute Leistungen der letzten Wochen belohnen und wir etwas Zählbares mit nach Neckarsulm nehmen.“

Hinterlassen Sie einen Kommentar