Sport-Union Handballer bleiben am Tabellenführer weiter dran

Sport-Union Handballer bleiben am Tabellenführer weiter dran

Württembergliga Nord Männer: Neckarsulmer Sport-Union – TV Mundelsheim 39:24 (20:16) [ab]

Durch einen überzeugenden Heimsieg über den Aufsteiger aus Mundelsheim, bleiben die Neckarsulmer Handballer weiter ganz eng am Tabellenführer aus Remshalden dran. Der bisherig punktgleiche Tabellenzweite aus Schmiden ließ am Samstag zuvor beide Punkte in Bietigheim liegen und rutschte auf Platz 5 zurück. Ganz anders als bei der hohen Auswärtsniederlage in Schmiden vor Wochenfrist, präsentierten sich die Männer der NSU am Sonntagabend in der Pichterichhalle wie aus einem Guss.

Klar und zielstrebig im Spielaufbau und mit einer hoher Trefferquote vor allem durch Felix Kazmeier, vergrößerte sich der Vorsprung bis zu Minute 16 auf ein 12 zu 7.  Die Mundelsheimer ließen sich vom hohen Tempo der NSU positiv anstecken und kamen selbst durch Tore über den Kreis zu einigen Treffern. Ganz stark aber  in dieser Phase der Neckarsulmer Andi Maier mit 4 Toren in Folge bis zum 19:15 in Minute 29, in seiner unnachahmlichen Schlagwurfmanier.

Peter Baumann hatte dann wohl in der Halbzeitpause noch einiges an Zusatzmotivation aus seinem Team hervor locken können. Sein Sieben legte in Halbzeit 2 vehement los und der Mundelsheimer Coach sah sich zu einer Auszeit in Minute 40 gezwungen. Auch eine doppelte Manndeckung gegen den äußerst treffsicheren Felix Kazmeier und den clever aufspielenden Fabian Göppele, brachte keine Wende zugunsten der Gäste ein. Der junge Lucas Lochbihler nutzte die sich bietenden Freiräume zu Toren aus und Max Kerner im Tor der NSU  vernagelte sein Tor in den letzten 10 Minuten der Partie geradezu.  Die letzten 8 Tore dieses temporeichen Handballspiels gingen auf das Konto der Neckarsulmer, welche schließlich auch in dieser Höhe mit 39 zu 24 verdient gewannen.

Mit dieser überzeugenden Leistung haben die Motorenstädter die schwache Leistung der Vorwoche schnell korrigiert und stehen mit 14:6 Punkten wieder alleine auf Platz 2 der Württembergliga. Am nächsten Samstag steht die Auswärtspartie in Leonberg/Eltingen an. Ein Sieg ist mit der gezeigten Leistung dort durchaus möglich und würde die  Tabellensituation für die Sport Union weiter verbessern.

Für Neckarsulm spielten:
Michael Bognar, Max Kerner und Alex Bartelmann im Tor – Fabian Göppele (5),  Andreas Maier (5), Benedikt Baumann, Mo Kerner (3),  Felix Trumpp (1), Christian Gerber, Felix Kazmeier (14/6), Jan Schenk, Benjamin Schreider (2), Felix Hofacker (5), Lucas Lochbihler(4)

Beste Schützen für den TVM: Hannes Stahl (5); Maximilian Mauch (4)

Siebenmeter: NSU: 6/6 – TVM: 2/2

Hinterlassen Sie einen Kommentar