Testspiele gegen Metzingen und Bietigheim zum Abschluss der ersten Vorbereitungsphase

Testspiele gegen Metzingen und Bietigheim zum Abschluss der ersten Vorbereitungsphase

Zum Abschluss der ersten Vorbereitungsphase bestreitet die Sport-Union zwei Testspiele gegen die künftigen Ligakonkurrenten aus Metzingen und Bietigheim. Den Anfang macht dabei am Mittwochabend das Auswärtssspiel in Metzingen, gegen die es beim Pfulben-Cup noch eine deutliche Niederlage im Finale gab. Am Samstag reisen die Neckarsulmer Bundesliga-Frauen dann lediglich ein paar Kilometer weiter nach Benningen. Dort findet in der Sporthalle in der Au das erste Aufeinandertreffen mit der SG BBM Bietigheim statt. Weiterhin verzichten muss die NSU auf Torhüterin Celia Schneider (fällt mit einem Kreuzbandriss die komplette Runde aus) und Alla Vojtiskova, die aufgrund von Rückenproblemen derzeit nicht spielen darf. Außerdem wird auch Neuzugang Mirjana Milenković noch nicht für die Sport-Union auflaufen dürfen.

Vor etwa zwei Wochen setzte sich Metzingen in Pfullingen deutlich mit 24:11 durch und zeigte sich auch über das gesamte Turnier in einer beachtlichen Frühform. Außerdem wurde Anna Loerper noch zur besten Spielerin und Wendy Obein zur besten Torhüterin des Turniers gewählt. Neckarsulm wird am Mittwochabend mit dem gleichen Kader in Metzingen antreten, während die TusSies im Vergleich zum Pfulben-Cup Verstärkungen haben. Annika Ingenpaß, die bisher bei der U20-WM weilte, wird gegen Neckarsulm ihr erstes Heimspiel in der Öschhalle bestreiten und auch die deutsche Nationalspielerin Marlene Zapf kann nach einer Verletzung wieder für Metzingen auflaufen.

Die Sport-Union möchte sich in den beiden Tests vor der zweiwöchigen Sommerpause noch einmal von der besten Seite präsentieren, will die Favoriten aber natürlich möglichst lange ärgern. Denn auch gegen die SG BBM Bietigheim, Europapokal-Teilnehmer für die kommende Runde, geht die Mannschaft von Trainer Emir Hadzimuhamedovic als Außenseiter in das Spiel. Obwohl bei Bietigheim mit Tess Wester, Martine Smeets, Angela Malestein, Fabiana Diniz und Neuzugang Fernanda Franca da Silva fünf wichtige Spielerinnen aufgrund einer Teilnahme bei den Olympischen Spielen fehlen, verfügt der Kader der SG BBM über eine enorme Qualität. Zusätzlich zum Kader der vergangenen Saison kamen mit da Silva, Kim Naidzinaviciu, Valentyna Salamakha, Mia Biltoft und der jungen Celina Meißner weitere Top-Spielerinnen dazu, weshalb Bietigheim auch in der kommenden Saison wieder einer der Favoriten auf die Meisterschaft ist.

Mittwoch, 27.07.2016 | 19:30 Uhr: TusSies Metzingen – Neckarsulmer Sport-Union (Öschhalle Metzingen)

Samstag, 30.07.2016 | 19:00 Uhr: SG BBM Bietigheim – Neckarsulmer Sport-Union (Sporthalle in der Au Benningen)

Plakat_HSG_2016_Veranstaltung_klein

Hinterlassen Sie einen Kommentar