Trotz Nervosität und Aufregung zum Sieg

Trotz Nervosität und Aufregung zum Sieg

Kreisliga A Frauen: SG Gundelsheim 2 – Neckarsulmer Sportunion 3 13:16 (5:7)

Mit viel Aufregung traten die Frauen 3 der Neckarsulmer Sport-Union  ihr erstes Saisonspiel gegen SG Gundelsheim 2 an. Die Aufregung sowie die Nervosität konnte gleich zu Spielbeginn abgelegt werden. Bereits in der 30 Sekunde fiel durch Sandra Hansen das erste Tor für die Sport-Union. Durch das zweite Tor von Kira Marquardt fand die Mannschaft immer besser in das Spiel und überzeugte vor allem durch eine starke Abwehrarbeit. Auch im Angriff zeigten die Neckarsulmerinnen Nerven und haben ihre Spielzüge konsequent bis zum Schluss durchgezogen, sodass es in der 17. Minute 3:7 für die Union stand. Der Vorsprung konnte bis zur Halbzeitpause (5:7) gehalten werden.

In der zweiten Spielhälfte taten sich die Spielerinnen der Neckarsulmer Sport-Union  schwer in das Spiel zu kommen. Unsicherheit, überhastete Abschlüsse und Fehlpässe nutze die gegnerische Mannschaft, um zum 9:9 auszugleichen. Die Union konnte kurzeitig wieder in Führung gehen, jedoch wurde es in der 54. Minute mit dem gegnerischen Ausgleich zum 12:12 noch einmal knapp. Die Neckarsulmerinnen kämpften weiter und spielten bis zum Schluss mit hoher Konzentration und dem Willen, dieses Spiel zu gewinnen. Mit Erfolg – am Ende gelang ein umkämpfter 13:16 Sieg.

NSU: Sandra Fischer (1), Nadja Mössinger, Tamara Müller (1/1), Ursula Berthold, Sandra Hansen (5), Samira Mall (1), Samira Wöllner (1), Gina Fuchs (2), Nadine Gruber (2), Larissa Eisele, Tamara Scholten (1), Julia Sturm, Kira Marquardt (2), Katja Steeb (Tor) – T Claudia Denz

Hinterlassen Sie einen Kommentar