Ungefährdeter Sieg im letzten Heimspiel der regulären Saison

Ungefährdeter Sieg im letzten Heimspiel der regulären Saison

Sport-Union gibt sich auch gegen Bittenfelder Bundesliga-Reserve keine Blöße

Württembergliga Männer: NSU Neckarsulm – TV Bittenfeld 2 34:30 (17:11) [cs]

Nachdem die Neckarsulmer Handball-Männer vor Wochenfrist ihre Teilnahme an der Relegation zur Baden-Württemberg-Oberliga gesichert hatte, waren die Zuschauer in der Pichterichhalle gespannt wie die Mannschaft im letzten Heimspiel auftreten würde.

Die Sorge, dass man unkonzentriert oder im Schongang auftreten würde, zerstreuten die Männer in Blau schnell. Und so führten die Hausherren nach fünf Spielminuten bereits mit 4:0. Und man legte nach. Als nach zehn Minuten und einem Doppelschlag mit zwei Gegenstoßtoren durch Henning Tittel die erste 7-Tore-Führung auf der Anzeigetafel stand und Benjamin Schreider im folgenden Angriff sogar noch auf 12:4 erhöhte war klar, dass man den Gegner nicht unterschätzt hatte.
Und doch kam Bittenfeld wieder heran, nach 20 Minuten und drei Gästetreffern in Folge stand es nur noch 13:9. Jetzt schaltete die Union wieder einen Gang nach oben, sodass beim Stand von 17:11 die Seiten gewechselt wurden.

Auch in Durchgang zwei ein ähnliches Bild. Die Sport-Union war überlegen ohne zu glänzen, hatte das Spiel aber unter Kontrolle. Einzig Alexander Heib, mit zehn Treffern bester Bittenfelder Schütze, kämpfte gegen die drohende Niederlage an. Doch bis zum 29:23 in der 50. Minute änderte sich wenig am Vorsprung der Hausherren. Dann kam noch einmal etwas Hektik auf. Eine zumindest umstrittene Zeitstrafe gegen Geburtstagskind Clemens Borchardt sowie einige Strafwürfe, welche Heib allesamt sicher versenkte brachten die Gäste auf 31:28 heran. Und als Florian Burmeister nach knapp 56 Minuten sogar auf 31:29 verkürzte, wäre das Spiel fast noch einmal enger geworden. Dann übernahm allerdings NSU-Kapitän Tittel das Kommando und sorgte mit zwei Treffern sowie Benedict Baumann mit einem Tor für die endgültige Entscheidung.

Nächste Woche gilt es dann zum Abschluss der Württembergliga-Saison bei der abstiegsbedrohten HSG Schönbuch für einen fairen Wettbewerb zu sorgen, bevor es dann am Wochenende 6./7. Mai in Nürtingen gegen den Vizemeister der Württembergliga Süd TSV Zizishausen im Relegationshinspiel wieder um alles geht.

Die Entscheidung, wer in die 2. Runde der BWOL-Relegation einzieht, fällt dann am 10. Mai. Dann findet nämlich das Rückspiel der 1. Runde in der Neckarsulmer Ballei statt. Anpfiff ist um 20:00 Uhr. Die Mannen von Peter Baumann brauchen dann jede Unterstützung von den Rängen.

Für die NSU Neckarsulm spielten: Michael Bognar, Maximilian Kerner (Tor), Clemens Borchardt (4/1), Lucas Lochbihler (1), Fabian Göppele (2), Andreas Maier (4), Benedict Baumann (2), Felix Trumpp (5), Kevin Weippert (1), Maurice Nicolai (1), Benjamin Schreider (7/1), Henning Tittel (7).

Bester Werfer TV Bittenfeld 2: Alexander Heib (10/5)

Hinterlassen Sie einen Kommentar