Weitere zwei Punkte gegen den Abstieg

Weitere zwei Punkte gegen den Abstieg

NSU schlägt Lauterstein souverän und vergrößert den Vorsprung auf die Verfolger

Baden-Württemberg Oberliga: Neckarsulmer Sport-Union – SG Lauterstein 31:25 (14:11) [cs]

Eine Woche zuvor waren die Männer von Sport-Union-Trainer Peter Baumann beim Spitzenteam aus Herrenberg noch chancenlos, doch vor dem Spiel gegen Lauterstein in der heimischen Pichterichhalle sprach vieles für die Hausherren, allen voran die zuletzt gezeigten Leistungen vor heimischer Kulisse und dass man seit Anfang Dezember zuhause ungeschlagen ist. Doch Vorsicht war angesagt, hatte Lauterstein doch vergangene Woche in Weinsberg den Neckarsulmer Derby-Gegner geschlagen.

Rein ins Spiel. Der erste Lautersteiner Angriff landete bei NSU-Keeper Max Kerner und im Gegenzug traf Fabian Göppele zum 1:0. Es waren sowieso Kerner und Göppele, die mit ihren starken Leistungen die Blau-Weißen in den ersten Minuten antrieben und nach knappen acht Spielminuten zum ersten Mal mit 4:2 einen Zwei-Tore-Vorsprung herausspielen konnten. Beide Mannschaften leisteten sich viele technische Fehler, sodass das Spiel im Laufe der ersten Halbzeit etwas an Fahrt verlor. Einziger wirklicher Aufreger im ersten Durchgang: Der bärenstarke Max Kerner musste in der 17. Minute nach einem Kopftreffer und daraus resultierendem Nasenbluten kurz ausgewechselt werden und der angeschlagene Michael Bognar übernahm im Sport-Union-Tor. Nach einigen Minuten konnte Kerner allerdings weitermachen. Die Seiten wurden beim Stand von 14:11 gewechselt.

Die Hausherren ließen auch im zweiten Durchgang nichts anbrennen ohne wirklich zu glänzen. Während auf Seiten der Gäste hauptsächlich Max Dangelmaier die Bälle im Tor versenkte, trugen sich auf Neckarsulmer Seite fast alle Spieler in die Torschützenliste ein. So konnte sich die Sport-Union zwar nie groß absetzen, verwaltete ihren Vorsprung allerdings auch souverän. In den letzten 10 Spielminuten drehten die Neckarsulmer dann noch einmal auf. Die Abwehr offensiver und aktiver, gewann man viele Bälle und zog so über 25:22 durch Tore von Clemens Borchardt, Fabian Göppele und zwei Mal Henning Tittel auf 29:22 davon. Treffer Nummer 30 blieb Youngster Benedikt Baumann vorenthalten und wenige Sekunden vor der Schlusssirene setzte Kevin Matschke den Schlusspunkt mit seinem Tor zum 31:25.

Damit macht die Sport-Union weiter Boden auf die Abstiegsplätze gut. Die noch nicht feststehende Anzahl der absteigenden Mannschaften (diese hängt ab von den aus der 3. Liga absteigenden Baden-Württembergischen Mannschaften) lässt allerdings trotzdem nur ein kurzes Durchatmen zu. Denn als nächstes warten mit dem Auswärtsspiel in Willstätt und dem Heimspiel gegen Baden-Baden zwei harte Brocken auf die Sport-Union.

NSU Neckarsulm: Max Kerner und Michael Bognar (beide Tor), Clemens Borchardt (2), Fabian Göppele (8), Benedikt Baumann (1), Felix Trumpp (2), Jan Schenk (1), Moritz Kerner, Benjamin Schreider (2), Kevin Matschke (2), Henning Tittel (5), Felix Hofacker (4), Sandro Gohly, Robin Mahl (4).

Hinterlassen Sie einen Kommentar