Wieder keine Punkte trotz überzeugender Leistung

Wieder keine Punkte trotz überzeugender Leistung

Sport-Union gegen Tabellenführer nah dran an der Sensation

Baden-Württemberg Oberliga: Neckarsulmer Sport-Union – TV Willstätt 28:29 (11:15) 

David gegen Goliath am Samstagabend in der Neckarsulmer Pichterichhalle. Zu Gast war der Tabellenführer aus dem Schwarzwald. Die Sport-Union zeigte jedoch wenig Scheu vor dem großen Namen, hatte doch Willstätt-Schutterwald einst in der Handball-Bundesliga gespielt, und zeigte eine sehr ansprechende Leistung.

Das erste Tor gehörte zwar den Gästen, der wieder einmal überragende Felix Trumpp sorgte jedoch postwendend für den Ausgleich. Viel umjubelt auch sein Treffer zur ersten Neckarsulmer Führung beim 3:2. In der Folge lieferten sich beide Mannschaften ein Duell auf Augenhöhe. Trotzdem gelang den Hausherren zwischen der 10. und der 21. Minute kein eigener Treffer. So drehte Willstätt den Spielstand von 6:5 auf 6:8. Bis zur Pause gelang es den Gästen diese Führung, angetrieben durch ihren besten Torschützen Regis Matzinger, auf 11:15 auszubauen.

Doch keine dieser beiden Schwächephasen brache die Sport-Union aus dem Tritt. Der Kapitän der Hausherren Henning Tittel drehte jetzt auf und nach zehn gespielten Minuten im zweiten Durchgang gelang ihm der vielumjubelte Führungstreffer. In der 47. Minute dann sogar die Führung durch Trumpp, der zuerst den 22:22-Ausgleich erzielte und direkt mit dem 23:22 nachlegte. Spätestens zu diesem Zeitpunkt hätte sich die Sport-Union durch ihren aufopferungsvollen Kampf und die starke Leistung einen Punkt verdient gehabt. Drei Tore in Folge brachten die Gäste wieder in Front.
Fünf Minuten vor Schluss: 24:26. Erneut ein Versuch von Felix Trumpp. Doch anstatt seinen Gegenspieler für ein deutliches Trikot-Ziehen vom Feld zu stellen bekam der Neckarsulmer eine Zeitstrafe aufgebrummt. Trotz allem Aufbäumen und Kämpfen, trotz zweier Tore in den letzten 30 Sekunden, am Ende sollte es trotz einer starken Leistung des Davids gegen den Goliath erneut nicht so sein und die Sport-Union stand mit leeren Händen aber trotzdem für die erbrachte Leistung gefeiert von den rund 160 Zuschauern  da.

Bereits am Mittwoch geht es für die Mannen von Peter Baumann in Baden-Baden weiter, bevor am kommenden Sonntag um 17 Uhr schon das nächste Heimspiel gegen Steißlingen in der Pichterichhalle auf dem Spielplan steht.

NSU Neckarsulm: Michael Bognar, Max Kerner (beide Tor), Clemens Borchardt (4/1), Lucas Lochbihler. Fabian Göppele (3), Benedikt Baumann (1), Felix Trumpp (6), Niklas Brake, Jan Schenk (1), Moritz Kerner, Kevin Matschke (1), Henning Tittel (10), Felix Hofacker, Sandro Gohly (2).

Hinterlassen Sie einen Kommentar