„Wollen unsere Talente fördern und ihnen eine Chance geben“: Trixi Hanak erhält bei der Sport-Union einen Bundesliga-Vertrag

„Wollen unsere Talente fördern und ihnen eine Chance geben“: Trixi Hanak erhält bei der Sport-Union einen Bundesliga-Vertrag

Mit Trixi Hanak schafft in der kommenden Saison eine weitere Neckarsulmer Jugendspielerin den Sprung in den Bundesliga-Kader der Sport-Union. Die 18-Jährige trainiert seit drei Jahren bereits immer wieder bei der ersten Mannschaft mit und absolvierte beim Auswärtsspiel in Blomberg-Lippe in der vergangenen Saison auch ihr Debüt in der Handball Bundesliga Frauen. Ab der kommenden Spielzeit soll diese Zusammenarbeit unter Pascal Morgant intensiviert werden, indem talentierte Spielerinnen wie Hanak in der Bundesliga-Mannschaft trainieren und sich dadurch für Einsätze im deutschen Oberhaus empfehlen können. Das Neckarsulmer Nachwuchstalent Hanak wird aber auch weiterhin hauptsächlich in der zweiten Mannschaft Spielpraxis sammeln, die gerade den wichtigen Aufstieg in die Württembergliga Nord feiern konnte.

„Der Aufstieg der zweiten Mannschaft war enorm wichtig, um den Nachwuchskräften in Neckarsulm weiterhin ein durchgängiges Konzept bieten zu können. Die Spielerinnen sollen bei uns dadurch eine Anschlussförderung erhalten und Trixi wird dabei definitiv eine sehr wichtige Rolle spielen, um die Brücke zwischen der ersten und zweiten Mannschaft zu schlagen. Sie hat bereits Bundesliga-Luft schnuppern können und wurde im Training der ersten Mannschaft gefordert. Jetzt haben wir den Kader so aufgestellt, um den jungen Spielerinnen zeigen zu können, dass Talente in Neckarsulm eine Chance bekommen. Natürlich müssen sich Spielerinnen wie Trixi durch Motivation und Fleiß im Training die Spielanteile in der Bundesliga erarbeiten und können dadurch ihr Talent auch auf der großen Bühne beweisen.“, sagte Pascal Morgant.

Als Neckarsulmer Eigengewächs kennt Trixi Hanak den Verein und das Umfeld bestens, weshalb sie sich mit der Aufnahme in den Bundesliga-Kader nun auf den nächsten Schritt in ihrer Heimat freut: „Ich spiele bereits seit den Minis bei der NSU und freue mich, auch weiterhin in Neckarsulm spielen zu können. Mein persönliches Ziel ist es natürlich, einige Spielzeiten zu bekommen und mich technisch weiterentwickeln zu können. Außerdem hoffe ich, dass wir schnell als Mannschaft zusammenwachsen und eine gute Saison absolvieren werden.“

Hinterlassen Sie einen Kommentar